top of page

Im Mai 2019 habe ich das EMR-Qualitätslabel für 1 Jahr erneuert und konnte die geforderten 20 Lektionen an Weiterbildung bei weitem erfüllen. Die wertvollen Ausbildungen bei Liebscher & Bracht sowie die Bewegungslektionen bei Art-of-Motion durfte ich dafür verwenden. Es macht mich glücklich zu wissen, dass ich diese Ausbildungen im Berufsleben anrechnen darf. So kann ich meine Leidenschaft für Weiterbildungen in der Gesundheitsbranche ausleben und vor allem: ich darf das Gelernte im Geschäftsalltag weitergeben und anwenden.

Das EMR (ErfahrungsMedizinisches Register) bestätigt mit diesem Label, dass ich „Klassische Massage“-Behandlungen für Patienten mit einer entsprechenden Zusatzversicherung Krankenkassen-anerkannt abrechnen darf. Ausnahmen: Helsana, Visana, Swica.



I

m Mai habe ich gemeinsam mit zwei weiteren Liebscher & Bracht Schmerztherapeutinnen drei Infoabende zum Thema „Schmerzfrei ohne Operation“ veranstaltet. Dabei durften wir über 100 Teilnehmende begrüssen und ihnen die Schmerztherapie von Liebscher & Bracht vorstellen und ERLEBBAR machen. Wir dehnten gemeinsam und merkten, mit wie wenig Aufwand eigentlich schon viel bei muskulären Verspannungen verändert werden kann.

Diese Vortragsreihe war für uns ein grosser Erfolg und der verhältnismässig grosse Publikumsaufmarsch zeigte uns, dass das Bedürnis nach solchen Informationen vorhanden ist. Wir überlegen zur Zeit, ob wir eine solche Vortragsreihe im Herbst 2019 wiederholen werden.

Es het gfägt! Mirjam Uhde, Gesundheitspraxis good4u Isabelle Däppen, Wellerfit Gesundheitspraxis Diana König, DK-Wellness GmbH

Viele Menschen haben heute einen Sitzberuf und verbringen im Durchschnitt 11,5 Stunden pro Tag im Sitzen. Auch Grundschulkinder sitzen schon rund 9 Stunden täglich.

Zusätzlich schlafen viele Menschen in einer sogenannten „Sitzposition“, seitlich mit angezogenen Knien. Alleine durch das Sitzen entstehen viele Faszien- und Muskelverkürzungen – so dass die Basis für Schmerzen im Rücken, Nacken, in Schultern, Hüften, Gesäss und Knien gelegt wird.

Den grössten Wirkungshebel, um diesen Schmerzen entgegen zu treten, sind nicht unbedingt Medikamente, aber vor allem therapeutische Techniken wie Osteopressur und Bewegungstherapie. Die Bewegungstherapie nach Liebscher & Bracht steuert ganz gezielt und bewusst Gelenke und Muskelgruppen an und gleicht dadurch systematisch Einseitigkeiten aus. So kann auch bereits austherapierten Schmerzpatienten auf ihrem Weg in die Schmerzfreiheit geholfen werden.

Als zertifizierte Bewegungstherapeutin nach Liebscher & Bracht freue mich sehr, Ihnen diese Bewegungstherapie anzubieten.

Gerne unterstütze ich Sie individuell und zeige Ihnen, wie Sie bestimmte Muskelgruppen, die mitverantwortlich für Ihre Schmerzen sind, so ansteuern können, dass Sie vom ursprünglichen Schmerzzustand zurück in die gewünschte Lebensqualität finden. Das Training wird sich positiv auf Ihre Gesundheit und Vitalität auswirken und mithelfen, Ihren Körper wieder zu seiner eigentlichen Stärke zurückführen.

bottom of page