P5210742-2.jpg

Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht

Mit der Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht kann auf ursächliche und natürliche Weise und ohne Einsatz von Medikamenten oder Operationen Schmerz beseitigt werden.

Roland Liebscher-Bracht, der Entwickler der Schmerztherapie, definiert den Schmerz als positives Warnzeichen des Körpers. Schmerzen haben eine Aufgabe! Der Schmerz ist die Sprache des Körpers um uns darauf hinzuweisen, dass etwas nicht in Ordnung ist und wir im Begriff sind ihn zu schädigen wenn wir nicht hören und etwas unternehmen. Die Gelenke sind durch die umgebenden Muskeln eingespannt und können bei zu hoher Spannung geschädigt werden. Davor will uns der Schmerz am Bewegungsapparat warnen.

Behandlungsablauf

1. Anamnese

Erhebung der Anamnese (was schmerzt seit wann, wo und wie?) und Definition der zu behandelnden Muskeln.

2. Osteopressur = Therapeutenarbeit

Durch die vom Therapeuten ausgeführte Schmerzpunktpressur werden sogenannt fehlprogammierte Muskelzustände (meist zu hohe Spannung) gelöscht. Handelt es sich um muskulär-fasziale Schmerzen, werden diese oft bereits nach der 1. Behandlung drastisch reduziert. 

3. Engpassdehnungen = Patientenarbeit

Einübung der Engpassdehnübungen, um der Muskelverkürzung entgegen zu wirken. Damit ein nachhaltiger Effekt stattfindet, müssen diese Übungen dann regelmässig Zuhause durchgeführt werden. Die Schmerzfreiheit kann so dauerhaft und ohne Medikamente gehalten werden.

Weitere Faktoren, die einen Einfluss auf die Schmerzentstehung haben: Stress, Übersäuerung, Ernährung, Umwelteinflüsse. 

Anamnese

Erhebung der Anamnese (was schmerzt seit wann, wo und wie?) und Definition der zu behandelnden Muskeln.

Osteopressur

Durch die vom Therapeuten ausgeführte Schmerzpunktpressur werden sogenannt fehlprogammierte Muskelzustände (meist zu hohe Spannung) gelöscht. Handelt es sich um muskulär-fasziale Schmerzen, werden diese oft bereits nach der 1. Behandlung drastisch reduziert. 

dehnübungen

Einübung der Engpassdehnübungen, um der Muskelverkürzung entgegen zu wirken. Damit ein nachhaltiger Effekt stattfindet, müssen diese Übungen dann regelmässig Zuhause durchgeführt werden. Die Schmerzfreiheit kann so dauerhaft und ohne Medikamente gehalten werden.

KONTAKTIERE MICH
FÜR EINEN TERMIN

Mirjam Uhde-Etter
Bahnhofstrasse 21
3125 Toffen

079 341 24 41

P5210597.jpg